hotel

Hotelketten, bei denen die Zimmer ortsübergreifend so gut wie identisch aussehen, haben Ähnlichkeit mit den Begrüßungs- und Menüräumem virtueller Realität. Vor ca. drei Monaten war ich in einem Motel One in Berlin, gerade bin ich in einem Motel One in Rostock, und beide Zimmer sind komplett austauschbar. Nur der Ausblick aus dem Fenster ist ein anderer. Das ist, als hätte man sich unter einer VR-Brille nur einen anderen künstlichen Ausblick eingestellt. Als könnte man mit einem Augenzwinkern, in einem Augenblick den Ort wechseln.