Neues Buch von Dirk Baecker: 4.0

Der Soziologe und Kulturwissenschaftler Dirk Baecker hat schon in der Vergangenheit über die „Computergesellschaft“ oder allgemeiner „die nächste Gesellschaft“ geschrieben. Baeckers Beobachtungen und Thesen (unbedingt lesen!) gründen auf einer systemtheoretischen Tradition in der Nachfolge Niklas Luhmanns. Für meine Doktorarbeit waren sie wichtiger Hintergrund, und auch in meinem kommenden Buchprojekt „Technik vertrauen“ gehe ich darauf ein. Nun hat Baecker ein neues Buch veröffentlicht, das den vielversprechenden Titel „4.0, oder Die Lücke, die der Rechner lässt“ trägt. In seinem Blog postet Baecker eine Inhaltsangabe.