Dirk Baecker: „KI im Kontext“ und „Virtuelle Intelligenz“

Dirk Baecker hat mal wieder zwei Vortrags-Manuskripte als PDF in seinem Blog verfügbar gemacht (und ich wünschte, er hätte das ein Jahr früher geschrieben…)

Das eine heißt „Künstliche Intelligenz im Kontext“ und ordnet KI-Systeme (insbesondere ’schwache KI‘, d.h. Systeme, die etwa Machine Learning nutzen, um große Datenmengen auszuwerten) vor einem systemtheoretischen Hintergrund ein.

Das andere Manuskript trägt den Titel „Virtuelle Intelligenz“ und geht über KI-Systeme hinaus. In dieser „Begriffsübung“ (seine Worte) erweitert Baecker den meist computertechnisch gedachten Begriff der „Virtualität“ (als Zugriff auf extern gespeicherte oder in Netzwerken adressierbare Inhalte) zum grundlegenden Kern von Intelligenz überhaupt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.